FANDOM


Dieser Artikel ist ein Stub, aber wenn du ihn erweiterst, kannst du diesen Baustein entfernen. Wikitroid zählt auf deine Hilfe.

Die Nestkammer A ist ein Raum in den Tempelanlagen auf Aether in Metroid Prime 2: Echoes.

Verbundene RäumeBearbeiten


ScansBearbeiten

Dunkler Missile Soldat

Temporärer Scan

Morphologie: Dunkler Missile Soldat
Verstorbener GF-Soldat mit Raketenwerfer.
Soldat weist laut Bioscan keinerlei Lebenszeichen aber Präsenz einer fremden Biomasse auf.


Container

Temporärer Scan

Objektscan abgeschlossen.
Es handelt sich um einen Container der Galaktischen Föderation.
Diese stabilen Behälter sind für ihre komplexen Schließsysteme bekannt. Das Bergen des Inhalts ist nur durch Zerstörung des Containers möglich.


Lastcontainer

Temporärer Scan

Objektscan abgeschlossen.
Es handelt sich um einen Lastcontainer der Galaktischen Föderation.
Diese hochstabilen Behälter sind äußerst widerstandsfähig. Sie lassen sich nur mit schweren Waffen und Sprengkörpern beschädigen.


Belüftungssystem

Temporärer Scan

Objektscan abgeschlossen.
Vorrichtung ist Teil eines Belüftungssystems, das zur Abgabe von Pestiziden umgebaut wurde. System ist noch im Einsatz. Freisetzung liegt bei 13 % und nimmt weiter ab.


Kadaver (1)

Temporärer Scan

Bioscan des Kadavers abgeschlossen.
Codex-Genomanalyse: Splinter
Todesursache: Einatmen von Schwerstpestiziden. Toxische Partikel weiterhin in lokaler Atmosphäre vorhanden. Lebenserhaltende Funktionen des Kampfanzugs nur bei einwandfreier Versiegelung gewährleistet.


Kadaver (2)

Temporärer Scan

Bioscan des Kadavers abgeschlossen.
Codex-Genomanalyse: Splinter
Der Bioscan weist auf eine ungewöhnlich hohe Anzahl von Schusswunden hin: weit mehr, als zum Töten der Kreatur erforderlich. Dieser exzessive Waffengebrauch entspricht nicht der gängigen Vorgehensweise der Marines.


Biomasse

Temporärer Scan

Objektscan abgeschlossen.
Das Gebilde besteht aus nährstoffhaltiger Biomasse, die durch eine massive äußere Schicht und ein dehnbares Gewebe geschützt wird. Es dient den hiesigen Lebensformen möglicherweise als Nahrungsquelle.


Schutzpanzerung

Temporärer Scan

Schutzpanzerung aktiviert. Der Sperrmechanismus kann bei aktiver Panzerung nicht beschädigt werden.


Typ-VI-Sperrtor

Temporärer Scan

Typus: Typ-VI-Sperrtor
Gepanzertes Sicherungssystem.
Dieses Sperrtor verfügt über gepanzerte Schlösser. Zum Öffnen des Tors muss dieser Schließmechanismus neutralisiert werden. Das Sperrtor ist äußerst beständig und hält selbst starken Sprengstoffen stand.


Terminal

Temporärer Scan

Schutzpanzerung deaktiviert. Zerstörung der Schlösser zur Aktivierung des Torsystems erforderlich.
Nach Aktivierung bleibt das Tor geöffnet.


Sicherungssystem

Temporärer Scan

Objektscan abgeschlossen.
Es handelt sich um ein gepanzertes Sicherungssystem.
Schutzpanzerung deaktiviert. Deaktivierung des Schließmechanismus nicht möglich. Zum Vorrücken ist die Zerstörung der Schlösser erforderlich.


Frachtschott

Temporärer Scan

Objektscan abgeschlossen.
Es handelt sich um ein modifiziertes Frachtschott.
Dieses Schott stammt aus der Frachtzone eines Raumschiffs.
Es wurde zu Sicherheitszwecken modifiziert. Durch Scannen eines nahe gelegenen Bedienfelds lässt sich das Schott bewegen.


Sicherheitskontrollfeld

Temporärer Scan

Sicherheitskontrollfeld einsatzbereit. Torsteuerung wiederhergestellt.
Tor wird geöffnet.


Computer (1)

Temporärer Scan

Kommunikationssysteme ausgefallen.
Analyse weist auf Kabelschäden in drei wichtigen Bereichen hin. Vermutlich haben lokale Feindaktivitäten die Schäden verursacht. Reperatur des Systems ausgeschlossen.


Computer (2)

Temporärer Scan

Sicherheitsbericht.
Alle Sperrtore intakt.
Mehrere Schotts weisen beträchtliche Schäden auf, die auf feindliche Streitkräfte zurückzuführen sind. Wiederholte Angriffe könnten zu einem Durchbrechen der Schotts in den Kammern A und C führen.


Computer (3)

Temporärer Scan

Modifizierung des Belüftungssystems abgeschlossen.
Zerstäubung von Pestiziden eingeleitet. Pestizide zeigen Wirkung. Anzahl feindlicher Kräfte nimmt ab, liegt aber derzeit noch auf kritischem Niveau.


Computer (4)

Temporärer Scan

Verlustbericht, Sektor A.
Drei Soldaten verloren. Als eine Gasfalle griff, gelang es ihnen nicht, Tor A1 zu öffnen. Sie konnten sich nicht rechtzeitig in Sicherheit bringen. Die Ursache liegt in einer Fehlfunktion des Sperrmechanismus.


Kartenterminal

Temporärer Scan

Kartenterminal
Durch Berühren des Hologramms wird die Aktualisierung der Kartendaten eingeleitet.


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.